Geburtstag

Für manche Eltern ist es jedes Mal aufs Neue eine Herausforderung: der Kindergeburtstag. Zugegeben, so ein Geburtstag, der allen beteiligten Spaß macht und bei dem alles gelingt, ist nicht gerade mit links zu bewerkstelligen. Allerdings setzen sich Eltern manchmal auch zu hohe Maßstäbe, vor allem, wenn sie erfahren, wie andere Eltern die Geburtstage ihrer Sprösslinge so feiern. Nicht selten werden da Zauberer oder Clowns gemietet, man geht in den Freizeitpark, in einen Indoor-Spielplatz oder mietet Ponys, auf denen die lieben Kleinen ihre Runden drehen können… ganz schön schwer, da mithalten zu können. Schließlich will man seinem Nachwuchs zu seinem Wiegenfest ja auch etwas ganz Besonderes bieten – oder? Ja und nein.

 

Was für ein Geburtstagsfest soll es sein?

Vieles spricht nämlich dafür, mit dem Nachwuchs einen „ganz normalen“, ja fast schon „altmodischen“ Kindergeburtstag zu feiern. Wetten, dass die Kleinen auch daran ihren Heidenspaß haben werden? Nur weil alle anderen Eltern ihren Kindern etwas ganz Besonders bieten, heißt das noch lange nicht, dass jeder um jeden Preis mitziehen muss.

Viele Kinder kenne nämlich Geburtstage mit Topfschlagen, Sackhüpfen und faules Ei gar nicht mehr – und das ist doch wirklich zu schade, oder nicht?

Wetteifern um den Kinder-Geburtstags-Event des Jahres muss nun wirklich keiner. Jeder so, wie er will und kann.

Kleines Mädchen mit ganz vielen Luftballons
 
Kleines Mädchen hat zum ersten mal Geburtstag

Wie es ein gelungenes Fest wird

Weiterhin ist das absolute A und O für einen gelungenen Kindergeburtstag die richtige Vorbereitung und die Anzahl der Gäste. Viele Eltern halten es zu Recht so, dass das Kind so viele Gäste einladen darf, wie es Jahre alt wird. Zumindest ist dies ein guter Anhaltspunkt.

Bei den 1-5jährigen sollte auch immer darauf geachtet werden, dass der Geburtstag nicht allzu lange dauert – fürs Erste sind 2-3 Stunden völlig ausreichend. Gerade die ganz Kleine brauchen zudem auch immer etwas Platz und Zeit zum freien Spielen. Wenn die Eltern also 4 oder 5 Spiele vorbereiten, dazu gibt es etwas Leckeres zum Essen, dann ist das schon die halbe Miete.

Für etwas ältere Kinder sind in jedem Fall Motto-Partys immer sehr willkommen und zum Teil auch mit nicht allzu großem Aufwand zu bewerkstelligen.

Eine schöne Deko darf am Kindergeburtstag nicht fehlen, denn das freut die Kleinen natürlich ganz besonders – schließlich sind sie der Mittelpunkt des Tages! Grund genug, ein paar Luftballons, Luftschlangen und dergleichen aufzuhängen und die Wohnung ein bisschen herauszuputzen! Kerzen, Servietten und andere hübsche Deko-Artikel für den großen Tag finden Sie bei uns hier im Online-Shop in kindgerechten, ansprechenden Designs – so wird das Fest gleich nochmal so schön!

Weitersagen